23.01.2010: Erster freiwilliger Dienst am Gerätehaus in 2010

Sie können direkt die Bildergalerie starten bilder, oder erst den Bericht lesen:

Am Morgen des 23.01.2010 trafen sich zehn Kameraden des Löschzuges 12 pünktlich um 07:30 Uhr am Gerätehaus in Buer-Mitte zum ersten gemeinsamen Dienst im neuen Jahr. Zielsetzung der mehrmals im Jahr stattfindenden freiwilligen Dienste ist es, zeitaufwändige und aufgeschobene Arbeiten am Gerätehaus zu erledigen, die Kameradschaft zu pflegen und bei möglichen Einsätzen im Stadtgebiet an Einsatzerfahrung gewinnen zu können.

Nachdem am frühen Morgen zeitlich analog zu den Dienstzeiten der Berufsfeuerwehr die Fahrzeuge sowie die Ausrüstung kontrolliert wurde, wurde das Löschgruppenfahrzeug LF 12-1 und der Rüstwagen RW 12-1 bei der Leitstelle einsatzbereit gemeldet und die hungrigen Kameraden konnten für das bereits ersehnte Frühstück im benachbarten Supermarkt einkaufen gehen, während im Gerätehaus der Kaffee durch den Filter lief und weitere Kameraden den Tisch eindeckten. Danach konnte ausgiebig gefrühstückt werden.

Der Vormittag stand im Sinne des Arbeitsdienstes. Der lange und strenge Winter hatte seine Spuren hinterlassen und so wurden die Fahrzeuge und die Fahrzeughalle gründlich gesäubert, im Büro der Zugführung ratterte die Computertastatur auf Hochtouren und im Jugendfeuerwehrbüro wurde der zuletzt sehr langsame Computer formatiert und mit neuen Programmen versehen.

Zum Mittag wurden in der Küche Pizzableche mit den verschiedensten Zutaten belegt. Das Ergebnis konnte sich durchaus "schmecken" lassen.

Am Nachmittag fand für zwei Kameraden die Fahrzeugabnahme auf dem Mannschaftstransportfahrzeuges statt, während sich die restlichen Kameraden die Zeit mit Reparaturen an ihren Motorrädern oder bei virtuellen Großeinsätzen im Computernetzwerk bei einer Runde "Emergency" vertrieben. Auch die Planungen für den bereits begonnen Bau einer großen Planspielplatte wurden weitergeführt. Zudem wurde das Auswärtsspiel des FC Schalke 04 in der Nachbarstadt Bochum gemeinsam im Wohnzimmer angesehen. Trotz der lautstarken Gesänge der mitgereisten Fans aus Gelsenkirchen konnte die Bochumer Heimmannschaft einen Sieg der Schalker Elf durch einen späten Ausgleich verhindern.

Während des Tagesverlaufs blieb es im Stadtgebiet ruhig und die Feuerwehr musste lediglich zu kleineren Rettungsdiensteinsätzen ausrücken. Trotz alledem war es wie immer ein sehr schöner und erfolgreicher Tag für die Kräfte des Löschzuges 12.